Go to the English version or stay here.

Baby & Kinderartikel

Ratgeber zum Bedarf von Babys, Kindern und Jugendlichen

Ein Leben mit Kindern bereichert die ganze Familie. Gleichzeitig stellen sich viele Fragen zu den Dingen, die ein Kind in den unterschiedlichen Lebensphasen benötigt. Zahlreiche Anschaffungen unterstützen Kinder in ihrer Entwicklung, manche fördern sie und einige sind notwendig für ein sicheres und behütetes Aufwachsen. Nicht alles müssen die Eltern selbst anschaffen. Verwandte und Freunde freuen sich meist über Hinweise auf Geschenke, die aus für das Kind sinnvollen Produkten bestehen.

Die erste Ausstattung für das Baby

Bereits vor der Geburt des Kindes ist es hilfreich, sich um eine Babyausstattung zu kümmern. Sie sollte in möglichst umfangreichem Maße vorhanden sein, wenn das Baby aus dem Krankenhaus nach Hause kommt. Gerade in den ersten Lebenswochen haben die Eltern alle Hände voll zu tun und sind froh über eine erste Grundausstattung. Es ist empfehlenswert bereits etwa einen Monat vor dem errechneten Geburtstermin die wesentlichen Dinge erworben zu haben. Nicht immer wird das Baby termingerecht geboren, und niemand möchte sich in den letzten Schwangerschaftswochen mit dem Einkauf belasten.

Ein Babybett mit Matratze und wasserdichter Unterlagen für die Liegefläche zählt zu den wichtigsten Anschaffungen. Einige Spannbettlaken gehören ebenfalls dazu. Das Baby schläft am sichersten in einem wärmenden Schlafsack. Davon sollten zwei bis drei zum Wechseln vorhanden sein. Ein schöner Betthimmel macht den Schlafbereich gemütlich, und ein kleines Mobile oder eine Spieluhr werden in der Regel sehr geschätzt. Strampelanzüge, Bodys, kleine Shirts und Söckchen sowie passende Baumwollmützen sind zu Beginn ausreichend.

Für die Pflege wird eine Wickelkommode mit Auflage und gegebenenfalls einer Wärmelampe benötigt. Windeln sollten in geeigneter Größe ausreichend vorhanden sein. Ein Windeleimer steht am Wickelplatz bereit, ebenso diverse Pflegeprodukte, beispielsweise Creme, ein babytauglicher Badezusatz oder auch ein Babyöl. Fürs Baden ist ein Badethermometer wichtig und darüber hinaus eine kleine Wanne, in der das Baby Platz findet. Weiche Waschlappen und Handtücher zählen ebenfalls zur Babyausstattung.

Für das Zubereiten der Babynahrung werden verschiedene Produkte gebraucht, unabhängig davon, ob das Baby gestillt wird oder nicht. Stillende Mütter profitieren von sogenannten Spucktüchern und im Bedarfsfall einer Milchpumpe. Ein Stillkissen wird von vielen Frauen als angenehm empfunden. Diverse Milchfläschchen, Sauger in verschiedenen Größen und Schnuller gehören ebenso zu den Versorgungsmitteln wie Flaschenwärmer, Nahrungsgläschen und ein Sterilisiergerät für die Fläschchen.

Alles rund um den richtigen Transport

Damit das Baby auch bequem und sicher transportiert werden kann, benötigt es zunächst einen Kinderwagen. Mit diesem wichtigen Hilfsmittel sind Spaziergänge kein Problem, und auch kleinere Einkäufe, die unterwegs getätigt werden, finden darin Platz. Der Wagen sollte über eine bequeme Matratze verfügen und zu den Bedürfnissen der Eltern im Alltag passen. Ein leichtes und unproblematisches Zusammenklappen erleichtert den Transport im Auto, ein möglichst geringes Eigengewicht das Tragen über Stufen. Wer sportlich sehr aktiv ist, wird mit einem dreirädrigen Kinderwagen gut beraten sein. Es macht in jedem Fall Sinn, die verschiedenen Eigenschaften des Produktes genau anzusehen und auf die persönlichen Alltagsgewohnheiten abzustimmen.

Wenn sich das Baby dem Kleinkindalter nähert und auf großen Komfort beim Liegen nicht mehr angewiesen ist, kann ein Buggy gute Dienste leisten. Er ist meist klein, handlich, wiegt wenig und ist für ein Kind, das bereits gut ohne Hilfe sitzen kann, ideal geeignet.

Zu den wichtigsten Anschaffungen von Familien, die ein Auto besitzen, gehört der Autositz. Ein Kind darf in keinem Lebensalter, egal wie klein es ist, im Auto einfach nur auf den Schoß genommen werden. Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Nutzung eines passenden Kindersitzes bis zu einer Körpergröße von 150 Zentimetern. Das Baby oder Kind muss mit einem Dreipunkgurt gesichert werden. Es dürfen keine Sitze ohne zugelassenes Prüfsiegel verwendet werden. Der Hersteller Maxi Cosi bietet beispielsweise passende Sitze und auch Kinderwagen, die die vorgegebenen Normen erfüllen.

Kreativität und Lernen

Bereits die Kleinsten lieben es sich spielerisch auszudrücken. In jeder Entwicklungsphase kommen neue motorische und kognitive Fähigkeiten hinzu, die das Kind befähigen, die Welt zu entdecken. Um sie dabei zu unterstützen, ist kindgerechtes Spielzeug, beispielsweise Playmobil, sehr hilfreich. Damit sie außerdem entspannt spielen können, benötigen Kinder ausreichend Platz. Ein eigenes Kinderzimmer ist ein solcher Ort, bei den ganz Kleinen reicht eine großzügige Ecke im Wohnzimmer, die anschließend wieder gemeinsam aufgeräumt wird.

Beim Spielen kommt es darauf an, die Kreativität und Fantasie des Kindes anzuregen. Alles, was sich gestalten und verändern lässt, ist hierbei besonders willkommen. Die Produkte von Lego bieten einen ähnlich großen Gestaltungsspielraum wie die von Playmobil. Wichtig ist bei der Anschaffung auf ein altersentsprechendes Produkt zu achten, um das Kind nicht unnötig zu frustrieren.

Je älter das Kind wird, desto größer werden die täglichen Herausforderungen, die es zu meistern gilt und die zum Entdecken der Welt dazugehören. Eine entscheidende Lebensphase ist die Schulzeit, die maßgeblich ist und das Kind bereits in jungen Jahren bis über die Jugendlichenzeit hinaus prägt. Der Schulbedarf in diesen Jahren wird sich immer wieder verändern und reicht von Schultaschen über Schreibmaterialien bis hin zu mitwachsenden Schreibtischen. Bei der Einschulung darf eine Schultüte keinesfalls fehlen.

Eigene Ideen entwickeln

Kinder haben in jedem Alter eigene Ideen, Wünsche und Vorstellungen. Eltern sind gut beraten, sie darin zu begleiten, fördern und unterstützen. Ein Kinderzimmer ist dabei ein wichtiger Bereich für die persönliche Entfaltung und stellt einen notwendigen Rückzugsraum dar. Die Gestaltung des Raums benötigt in jungen Jahren viel Anregung durch die Eltern, kann aber zunehmend mehr durch das Kind selbst mit geprägt werden. Es ist hilfreich, bei der Auswahl an Möbeln, Stoffen und Farben das Kind oder den Jugendlichen in die Entscheidung mit einzubinden, um eine wirkliche Wohlfühlatmosphäre herzustellen.

Auch bei der Auswahl der Kleidung entsteht bereits bei jungen Kindern das Bedürfnis nach Mitsprache. Kindermode kann durchaus zusammen entdeckt und ausgewählt werden, wobei die Eltern Preise und witterungsgerechte Materialien im Blick haben, die Kinder aber ebenso ihre Vorstellungen einbringen können. Wenn Feiern und das Einladen von Freunden anstehen, ist die individuelle Organisation für Kinder ebenfalls sehr wichtig. Der Kindergeburtstag ist ein klassisches Experimentierfeld, um sich auszuprobieren. Je nach Lebensalter können Eltern und Kinder gemeinsame Spiele, Essen und Dekoration planen und miteinander nach der passenden Partyausstattung stöbern. Mottopartys sind sehr beliebt und lassen sich durch geeignete Themenprodukte entsprechend aufwerten.